Webdesign

Ich bin Fertig mit der Webseite – oder warum Sie das nie sein werden…

Früher, weit vor unserer Zeit als Webdenker, war es noch so, dass man eine Webseite online publiziert hat und Sie dann einfach nicht mehr anrührte. Warum man das heute nicht mehr kann erfahren Sie hier an einfachen Beispielen:

SEO

Die Welt dreht sich und mit Ihr auch die Bedürfnisse der Menschen. Je nachdem was heute auf Google «in» ist, ist das Ihre Webseite oder Ihr Webshop Morgen nicht mehr. Google will Ihnen die Besten Ergebnisse auf Ihre Suchanfragen liefern. Dafür Crawlt Google täglich mehrere Millionen Webseiten um herauszufinden, auf welchen Pages sich Ihr Suchbegriff befindet. Wenn Sie die meistgesuchtesten Wörter aus der Google Suche bei sich auf der Webseite im Content verarbeitet haben, ist die Chance gut, dass Sie ziemlich weit oben gerankt werden.

Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig als regelmässig einmal zu schauen wie aktuell Ihre Keywords noch sind.

Sicherheit

Hacks, DDos-Attacken etc. sind jeden Tag in aller Munde. Um mögliche Schlupflöcher auf Ihrer Webseite zu vermeiden, ist es ratsam, Ihr CMS immer auf dem aktuellsten Stand zu halten, denn erkannte Schlupflöcher werden von den Entwicklern regelmässig gestopft.

In diesem Zusammenhang ist es empfehlenswert, regelmässige Backups Ihrer Webseite oder Ihres Shops zu erstellen, sollte einmal ein Problem sein, können Sie sehr schnell reagieren.

Akquise / Absatz

Wer das Internet als Akquise- und Absatzinstrument nutzt, tut gut daran die Interaktion zu fördern. Es gibt viele Wege dafür doch wenn Sie einen Blog mit Kommentarfunktion haben kommen Sie nicht drum herum regelmässig die Kommentare zu prüfen, respektive neue Artikel zu schreiben.

Tote Links

Links die ins nirgendwo führen sind nervig für Besucher. Nach der neusten DSGVO sogar ein Übel ,dass beseitigt werden muss. Es ist zu empfehlen, dass Sie Ihre Webseite regelmässig auf Broken Links überprüfen und beheben.

Kontaktformulare

Diese gibt es in ganz unterschiedlichen Formen. Von einfacher Kontaktaufnahme bis hin zu hochkomplexen Anfrage- oder Supportformularen gibt es alles. Daher ist es gut auch diese regelmässig auf ihre Funktionstüchtigkeit zu testen.

Plugins

Nutzen Sie WordPress oder ein anderes CMS das mit Plugins funktioniert? Dann sollten Sie auch die diese regelmässig updaten und alte, welche Sie nicht mehr benötigen, löschen. Diese dienen häufig als Einstiegspunkt für Hacker.

Das selbe gillt übrigens auch wenn Sie Templates oder Themes verwenden.

Kundenvertrauen

Nehmen Sie sich Zeit Ihre Unternehmensdaten aktuell zu halten. Gibt es neue Mitarbeiter, haben Sie einen neuen Standort, neue Telefonnummern etc. Nichts ist anstrengender und peinlicher wenn bei einem Versuch der Kontaktaufnahme falsche Daten verwendet werden.

State of the Art

Sind unsere Webseite oder unser Webshop nach aktuellen Webtrends gestaltet?

Wie oben bereits erwähnt ändern sich die Bedürfnisse der Kunden und die Restriktionen (DSGVO) in einem rasanten Tempo. Daher ist eine regelmässige Überprüfung, vielleicht sogar in form eines Benchmarks, empfehlenswert.

Wie können wir Ihnen dabei behilflich sein?

Da sich die meisten Firmen einen solchen Unterhalt der Webseite zeitlich nicht leisten können, haben wir unsere Service Level Agreements entwickelt. Als Profis wissen wir worauf es ankommt und sind schnell bei der Überprüfung Ihrer Webseite. Wir lösen im Handumdrehen Ihre Probleme und Analysieren und optimieren die Webpräsenz.

Hier gehts zu unserem Angebot!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.